>> Der Löhe-Express früher < Nr. 34 (Dez. 2017)  

 

Die 11,8 km lange Bahnlinie Wicklesgreuth - Windsbach westlich von Nürnberg wird von der Bevölkerung ironisch „Löhe-Express“ genannt. Warum? Weil in der größten Zwischenstation Neuendettelsau von 1837 bis 1872 der Pfarrer Wilhelm Löhe lebte und wirkte. Er gründete das Evangelische Diakoniewerk, das zu einem wichtigen Zentrum der Luthe-rischen Kirche wurde. Der Zusatz „Express“ weist ironisch auf das atemberaubende Tempo der Züge von 60 km/h hin.

Windsbach-010801

218 007 erinnerte am 1.8.01 an die guten alten Dampfloks, als sie mit ihren zwei
Silberlingen in Windsbach losfuhr. Die Zeit der Dieselloks war schon gezählt, denn
zwei Monate später kam die Ablösung in Form moderner Dieseltriebwagen.


Windsbach-050613

Am 5.6.13 wurde in Windsbach die alte Güterhalle abgerissen.
642 075 stand schon für die Rückfahrt nach Wicklesgreuth bereit.
(Beide Bilder von Jörg Schäfer. Klicken Sie darauf, um  größere Versionen zu betrachten.)
 

Kaum Änderungen im neuen Fahrplan 

Für die Bahn- und Busverbindungen rund um den "Löhe-Express" brachte der neue VGN-Fahrplan ab 10.12.17 nur eine wichtige Änderung: Der erste Zug fährt jetzt schon 2 Minuten früher ab, nämlich um 4.49 statt 4.51 Uhr ab Windsbach.

Neuendettelsau ist dank vieler Busse nach Heilsbronn weiterhin Spitzenreiter mit über 30 Verbindungen je Richtung von Montag bis Freitag. Samstags sind es 18, sonn- und feiertags 12. Die neuen Fahrplankarten für Windsbach, Neuen-dettelsau und Petersaurach passen in jeden Geldbeutel - damit man immer weiß, wann der nächste Zug, Bus oder AST fährt.  

S-Bahn-Verlängerung nach Dombühl  

Nur geringe Auswirkungen hat die Verlängerung der S4 von Ansbach nach Dombühl auf den "Löhe-Express": Die kleine Gemeinde erreichte man zuvor schon gut mit dem Regional-Express im 2-Stunden-Takt. Jetzt klappt es ungefähr stündlich, und in Dombühl gibt es immer gute Busanschlüsse nach Schillingsfürst - Rothenburg und Feuchtwangen - Dinkels-bühl. Dadurch erreicht man viele Orte im westlichen Landkreis Ansbach schneller und regelmäßiger.

Jörg Schäfer hat die Bauarbeiten für die neuen S-Bahnhöfe in Leutershausen-Wiedersbach und Dombühl regelmäßig mit der Kamera verfolgt. Dazu gibt es eine eigene Webseite mit zahlreichen Bildern und Zeitungsartikeln.

 

Mehr Infor- mationen über Wilhelm Löhe
Zur Partnerseite www.wicklesgreuth -windsbach.de
Ältere Versionen dieser Webseite
Fahrplankarten mit allen Bus- und Bahnverbindungen
Eine Zeittafel mit den wichtigsten Jahreszahlen
Jörg Schäfer fotografierte folgende Bauarbeiten: 2006 - 2008 - 2009 - 2010 - 2014
Kritik und Anregungen bitte an
j-scha-efer @ gmx.de